Aachener Grizzlies festigen vierten Platz!

Aachen – In der Bezirksliga West Gruppe 2 war Derbytime in der 100,5 Arena in Aachen. Zu Gast war die Zweitvertretung vom EHC Troisdorf Dynamit.

Von der ersten Minute an war Torwart Zielschießen auf dem Programm! Wenn Troisdorf ins Gegnerische Drittel kam, nur durch einen Befreinungsschlag der Verteidiger.

Im ersten Drittel kamen gefühlte 50 Schüsse auf das Gehäuse von Torwart Joele-René Sörgel ( Troisdorf ).

 

 

 

 

Aachen ging mit einer 2:0 Pausenführung vom Eis.

Das zweite Drittel fing genau so an wie das erste geendet hatte. Torschusstraining der Kaiserstädter. Nur mit dem feinen Unterschied, man hatte die Seiten gewechselt.

Kurz nach wieder beginn verkürzte Troisdorf sogar aus kurzer Distanz auf 2:1. Damit sollte das Tore schißen nicht beendet sein.

Die Grizzlies eröffneten das muntere Scheibenschießen. In Minute 29:41 wechselte Troisdorf ihren Torhüter aus. Zwischenzeitlich stand es schon 5:1 für Aachen.

Im Laufe der zweiten 20. Minuten, bauten die Grizzlies auf sage und schreibe 10:1 aus. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Die Torlaune der Aachener war noch lange nicht gestillt.

Man setzte in letzten Drittel, dass Angriffsbollwerk weiter fort. Tor 11 bis 13 war die Ausbeute eines guten Zusammenspiels.

Troisdorf war an diesem Abend mit diesen dreizehn Gegentreffern noch gut bedient. Troidorf Dynamite 1b trat mit mindest Besetzung in Aachen an ( 10+2 )

Nach dem Spiel wurden zwei Leistungsträger aus der Mannschaft verabschiedet.

Steve Goldacker #22 zieht es Beruflich nach Halle an der Saale

Niklas Mevenkamp #42 geht Beruflich nach Erfurt

Wir wünschen beiden ganz viel Erfolg für ihren neuen Weg!

 

 

 

 

Aachener EC vs. EHC Troisdorf Dynamite 1b 13:1 ( 2:0/8:1/3:0 )

Tore: 1. Drittel

1:0 12:29 Steve Goldacker – AEC

2:0 15:03 van Berg – AEC

Tore: 2.Drittel

2:1 23:32 Timo Kirsten – Troisdorf 1b

3:1 23:50 Nils König – AEC

4:1 24:07 Nikolaus Socha – AEC

5:1 26:19 van Berg – AEC

6:1 30:00 van Hees – AEC

7:1 31:14 Rullmann – AEC

8:1 32:48 Rudenko – AEC

9:1 38:26 Steve Goldacker – AEC

10:1 39:56 Nils Pleiß – AEC

 

Tore: 3 Drittel

11:1 41:37 Rullmann – AEC

12:1 46:30 Lukas Föhr – AEC

13:1 52:35 van Berg – AEC

Strafen:

AEC: 12 / EHC Troisdorf 1b: 26

Kommenden Freitag, 17.02.17 um 19:30 im Eisstadion im Sportpark Siegerland  treffen der EHC Netphen 08 und die Aachener Grizzlies auf einander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.