Grizzly – Darmstadt

Vergangenen Samstag ging es für mich knapp 250 km Richtung Süden. Mein Ziel? Die Krone in Darmstadt. Nach ziemlich langer und scheinbar aussichtsloser Parkplatzsuche in Darmstadts Mitte, kam ich endlich an der Krone an. Der Einlass hatte schon begonnen. Also reihte ich mich in die Schlange ein.

Den Anfang des Abends machten Why Everyone Left aus Italien. Nach den ziemlich vielversprechenden Youtube Videos der Pop-Punk Band, gab es ziemlich hohe Erwartungen, die glücklicherweise erfüllt wurden. Why Everyone Left rissen die bisher noch halbvolle Krone sofort mit. Die Interaktion mit dem Publikum stimmte und alles in allem wohl mit eine der besten und zu unbekanntesten Bands im Pop-Punk Genre. Meiner Meinung nach, einer Band, die viel mehr Aufmerksamkeit verdient hat.

Foto: Kevin Spielmann

Aber auch die folgende Band hat es mir schon vor dem Konzert in der Krone angetan. Jedoch auch schon live mehrmals. Die Rede ist von Texas Local News aus Frankfurt am Main. Mit ihrem Metalcore-Pop und tatsächlich einer Sängerin gibt es klaren Gesang neben geballten Shous vom zweiten Frontmann. Auch Texas Local News rissen die immer voller werdende Krone ab. Es gab Moshpits und ein singendes Publikum. Doch nicht alles am Auftritt war schön. Nach sieben Jahren Bandgeschichte, war dieser Abend auch ein Abschied. Ein Abschied vom Gitarristen Moritz. Es gab eine Ansprache an Moritz, die mit tosendem Applaus beendet wurde. Jedoch trotz dem traurigen Abschied, eine grandiose letzte Show für Moritz.

 

Foto: Kevin Spielmann

Kommen wir nun zum letzten und wohl wichtigsten Act des Abends – Grizzly aus Karlsruhe. Die Jungs hatten zwei ziemlich gute Supports. Umso leichter viel es ihnen die Menge wieder zum Brodeln zu bekommen. Von neuen bis alten Songs, war alles dabei. Es gab die ganz alten, aber auch die ganz neuen. Und es wurde tatsächlich bei jedem Lied mitgesungen. Auch vorhaben waren Stagedives, Konfettikanonen und Moshpits. Ein Dankeschön an beide Supports und auch ihrerseits nochmal eine kleine Ehrung an Moritz, der sein Abschiedskonzert gab. Die Shows von Grizzly, da bin ich überzeugt von, sollten für jeden Fan ein MUSS sein, weil man sonst etwas im Leben verpasst hat.

Der Abend war also voller Freude, Action aber auch Trauer. Jedoch ein Abend, der durch genau diese Mischung unvergesslich bleiben wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.