Loathe – This Is As One Tour Frankfurt

Vergangenen Dienstag ging es nach Frankfurt ins Elfer zu Loathe, Holding Absence und Thales. Nach kurzer zeitlicher Anpassung des Timetables nach hinten, ging es um 19:45 los mit Thales aus Aschaffenburg. Im leider noch ziemlich leeren Elfer, gaben sie trotzdem alles. Durch Interaktion mit dem Publikum wurde die Stimmung von Song zu Song immer besser. Doch wie das nunmal bei guten Shows so ist, geht die Stagetime der Bands leider immer viel zu schnell rum und so erging es mir auch bei Thales.

Foto: Nicolai Brunn
Foto: Nicolai Brunn

 

 

 

 

 

 

Nach einer kurzen Umbaupause ging es auch sofort mit Holding Absence weiter. Der Club, der sich nun mehr langsam füllte, begann sich mehr und mehr zu bewegen. Was wohl daran lag, dass sie für viele keine Unbekannten waren. Mit bekannten älteren Songs wie Penance, über zu neuen Songs wie Saint Cecilia, wurde der Club ordentlich eingeheizt. Aber auch deren Stagetime ging meiner Meinung nach zu schnell vorbei. Sie bedankten sich, verabschiedeten sich und verließen die Bühne.

Foto: Kevin Spielmann
Foto: Kevin Spielmann

 

 

 

 

 

 

Wieder verging die kurze Umbaupause ziemlich schnell und Loathe betraten die Bühne. Auch wenn der Club immernoch nur mäßig gefüllt war, hatte das Publikum Bock. Also wurde kurzer Hand das Eis gebrochen und das Mikrofon ins Publikum gestellt. Mit stetigem Wechsel  zwichen Bühne und Floor macht so eine Show doch gleich viel mehr Spaß. Das Publikum wurde nochmal ordentlich animiert und zum Schwitzen gebracht. Aber leider ging auch der letzte Act des Abends ziemlich schnell zu Ende.

Foto: Kevin Spielmann
Foto: Kevin Spielmann

 

 

 

 

 

 

Alles in Allem betrachtet, war es ein ziemlich gelungener Abend mit Bands, die Live und auch auf Platte definitiv empfehlenswert sind!

Fotos:

Thales – Nicolai Brunn (www.instagram.com/jungbrunn_photographics)

Holding Absence, Loathe – Kevin Spielmann (www.kevinspielmann.com, www.facebook.com/kevinspielmann, www.instagram.com/kevthales)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.