Niederlagenserie bricht nicht ab

Erneut ein 0-Punkte-Wochenende. So hatte man sich die letzten Wochen bestimmt vorgestellt. 6 Niederlagen in 8 Spielen ist schon eine magere Bilanz. Zwar musste man in den vergangenen Wochen gegen die Top-Teams der Liga ran, doch auch die Niederlagen gegen Hamm und Unna müssen da mitgezählt werden – wobei in Unna eine Niederlage vorprogrammiert war, denn dort verstieß man gegen Verbands-Auflagen und hätte sowieso am “grünen Tisch” eine 0:5- Wertung erhalten. 


Am Freitag wurde man in Bad Nauheim regelrecht deklassiert. Der Tabellenzweite nahm nach 10 Minuten die Ice Aliens förmlich auseinander. Mit 8:1 unterlagen die Außerirdischen, die allerdings auch nur mit 14 Feldspielern antraten und auf ihre Besten Spieler -namentlich Jan-Philipp Priebsch, Lance Monych und Michel Ackers- verzichten mussten. 


Am gestrigen Sonntag Abend unterlagen die Außerirdischen vor knapp 500 Zuschauern (davon 30 aus Tilburg) mit 4:7. Während sich die Löwen aus Frankfurt, die momentan Platz 4 der Oberliga-Tabelle belegen, reinhängten und alles gaben, erwischten die Dumeklemmer den schlechteren Start. Erst nach 4 Gegentoren konnten die Außerirdischen eine kleine Aufholjagd starten. Im zweiten Spielabschnitt zeigten sie, dass sie durchaus in der Lage währen mitzuhalten. Doch zu viele Chancen wurden vergeben – PowerPlay nicht genutzt. Somit erhöhten die Löwen noch auf 4:6 und schließlich das 4:7 in das leere Tor.


Das nächste Heimspiel der Ratinger findet am Freitag, den 16.12. um 20 Uhr gegen den Krefelder EV statt. Am Sonntag sind die Aliens in Duisburg zu Gast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.