VRR: Ab 01.01.2016 ohne Preisstufe E

Ab dem 01.01.2016 fällt die „violette Grenze“ weg. Es wird dann
nicht mehr in „Region Nord“ und „Region Süd“ unterteilt.

Der Verkehrsverbund „Rhein Ruhr“ legt die beiden Gebiete „Rhein und Ruhr“ und „Niederrhein“ ab dem 01.01.2016 endgültig zusammen. Die erst vor 3 Jahren eingerichtete Preisstufe E wird somit wieder abgeschafft. 

Was genau bedeutet „Preisstufe“?
Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) unterscheidet beim Ticket-Kauf die Fahrtdauer- und Länge in sieben Kategorien, die sich „Preisstufen“ nennen. Grundsätzlich darf man mit einem VRR Ticket den gesamten Nahverkehr nutzen (AST, Bus, Straßenbahn, U-Bahn, Schwebebahn, S-Bahn, RegioBahn, RegionalExpress). Die Preisstufen sind in 7 Kategorien unterteilt:

K bedeutet Kurzstrecke und ist meistens nur für 2-4 Haltestellen nutzbar
A1 gilt in kleineren Städten und Gemeinden
A2 gilt in 11 Mittelgroßen Städten
A3 gilt in den Städten Bochum, Dortmund, Essen, Düsseldorf und Wuppertal
B mit der Preisstufe B kann man in die Nachbarschaft fahren, bei Einzeltickets häufig sogar weiter, das kommt immer darauf an, wie gut die Verbindung zum Zielort ist und wie der VRR dies festgelegt hat.
C mit dieser Preisstufe können sie meistens Strecken zwischen zwei Städten zurücklegen, auf denen noch eine weitere Stadt dazwischen liegt. Manchmal ist auch ein noch weiterer Weg möglich, wenn die Bahnverbindung direkt durch diese angrenzenden Gebiete verläuft.
D  zukünftig ist diese Preisstufe die höchste Preisstufe im VRR. Mit dem Erwerb eines Tickets in dieser Kategorie sind Fahrten von z.B. Dortmund nach Xanten oder Dinslaken nach Wuppertal kein Problem.

Wem das alles immernoch zu kompliziert ist, der nutzt einfach die Fahrplanauskunft des VRR auf efa.vrr.de . Hier wird die jeweils zu kaufende Preisstufe angezeigt.

Welchen Vorteil hat der Wegfall der Preisstufe E für Kunden?

Insgesamt wird das Bus- und Bahnfahren für Pendler, die zwischen dem Niederrhein und dem Rhein- oder Ruhrgebiet fahren, deutlich günstiger (Bis zu 50€ im Monatsabo). Für alle anderen, die zuvor auch schon die Preisstufe D nutzten wird es jedoch deutlich teurer (in der Spitze bis zu 15€ im Monats-Abo)!

Das könnte Sie auch interessieren:
Wo ist das SchokoTicket gültig? Alle Infos zum beliebten SchülerTicket! <

One thought on “VRR: Ab 01.01.2016 ohne Preisstufe E

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.